Schriftgröße ändern
Winterhuder Brgerverein

Neuigkeiten

Termine

Einladung zum Winterhuder Sommerempfang 2017

Winterhuder Sommerempfang 2017

Dienstag, den 12. mehr

16.08.2017 Grillfest in der Wohnanlage

Die Mitglieder des Winterhuder Bürgervereins treffen sich im Garten der Altenwohnanlage, Fiefstücken 24,

ab 18:00 Uhr zum gemütlichen grillen. mehr

Sauberkeit in der Stadt – Schutz vor Schmutz

Zu diesem Thema erreichen den WBV immer wieder Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern. Zuletzt wegen des Mühlenkamps und des Lattenkampplatzes. Aber auch an anderen Stellen sehen wir, dass unachtsam etwas fortgeworfen wird, dass Gewerbemüll regelwidrig entsorgt wird, um Kosten zu sparen und dass der Raum um die Wertstoffcontainer zu Müllkippen umfunktioniert wird. Sauberkeit ist ein  ganz wesentliches Element für das Wohlbefinden im Stadtteil. Trotz zum Teil deutlich verstärkter Reinigung in einen Gebieten, die der WBV begrüßt, ist die Verschmutzung und Vermüllung immer wieder ein Ärgernis. Nun hat der Senat den Einsatz von „Wastewatchern“ und die Erhöhung von Bußgeldern angekündigt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen vor allem Verursacher des Mülls auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machen, sie ermahnen, aufklären und sie davon überzeugen, dass eine saubere Stadt ein Wert für alle ist. Ob das Maßnahmepaket greift, werden wir genau beobachten. Der WBV erwartet, dass gezielt und schnell  eingegriffen wird. Denn wenn erst einmal ein Müllhaufen entstanden ist, kommen ganz schnell Nachahmer ohne Unrechtsbewusstsein. Der Ansatz erst aufklären und ermahnen, dann mit Strafen drohen ist richtig. Wenn das nicht hilft, muss bei de Unbelehrbaren durchgegriffen werden. Umwelt. Die Verantwortung können wir Bürgerinnen und Bürger am Ende nicht delegieren – außer um den Preis höherer Müllgebühren. Deshalb findet der WBV: Bewusste, selbstverantwortliche Bürgerinnen und Bürger sind der beste Schutz vor Schmutz.

Jenspeter Rosenfeldt